Erklärung zur Unabhängigkeit, Objektivität, Neutralität und Vertraulichkeit

Sowohl im Rahmen unserer Tätigkeit als Benannte Stelle und Zertifizierungsstelle wie auch im Rahmen der Präqualifizierung und der sonstigen von uns durchgeführten Überprüfungen steht eine gutachterliche Tätigkeit im Zentrum.

Nicht nur gesetzliche und normative Anforderungen sondern der generelle Charakter dieser Tätigkeit gebietet es, dass wir uns zur Einhaltung der Unabhängigkeit, Objektivität, Neutralität und Vertraulichkeit auf allen Ebenen bekennen.

Unsere Angestellten wie auch unsere externen Mitarbeiter haben sich schriftlich zur Unabhängigkeit, Objektivität, Neutralität und Vertraulichkeit verpflichtet. Aus diesem Grunde sind Ihnen beratende Tätigkeiten generell untersagt bzw. hierfür im Rahmen der normativen Vorgaben klare Grenzen auferlegt. Unsere Mitarbeiter werden nicht nach den Ergebnissen der von ihnen durchgeführten Begutachtungen vergütet und dürfen weder Vorteile annehmen noch Vorteile gewähren.

Sämtliche Entscheidungen über die Erteilung von Zertifikaten werden von festangestelltem Personal getroffen, welches nicht in die Begutachtung einbezogen war. Sollte eine von mdc getroffene Entscheidung bezüglich der Erteilung, Verweigerung, Beschränkung oder Aussetzung einer Zertifizierung wiederholt nicht akzeptiert werden, kann ein neutrales Schiedsverfahren angerufen werden.

Die Einhaltung dieser Grundsätze wird regelmäßig von einem unabhängigen Aufsichtsgremium überprüft und bewertet.